Artikelformat

Wo Sie uns finden

Hinterlasse eine Antwort

Vielleicht sind Sie ja unterwegs von Västerwik in Südschweden und wollen nach einem Besuch in Düsseldorf weiter nach Nizza an die Cote d`Azur? Dann schauen Sie doch bei uns rein. Wir liegen auf dem Weg.

Wenn Sie aus Paris kommen und geschäftlich nach Kopenhagen wollen oder von Flensburg nach Freiburg müssen, gilt das Gleiche. Auch auf der Route zwischen Rennes in der Bretagne und Greifswald an der Ostsee lohnt sich ein Zwischenstopp. Angenommen Sie fahren morgens um 7.00 Uhr aus Rennes los und machen hin und wieder eine Pause, dann sind Sie gegen 17.00 Uhr bei uns.

Etwas länger brauchen Sie, wenn Sie von Moskau nach Marseille wollen. Selbst, wenn Sie mit einer vollausgestatteten BMW R 1200 RT unterwegs sind, die über allen erdenklichen Schnickschnack verfügt. Allen, die mit dieser Bezeichnung nichts anfangen können sei gesagt, dass das ein wirklich beeindruckendes Motorrad ist. Vladimir stand damit an einem schwülen Sommerabend unangemeldet und hundemüde vor unserer Tür. Als er hörte, dass sein Motorrad einen Stellplatz in der Garage bekam, strahlte er übers ganze Gesicht. Er war auf dem Weg zur Fußballeuropameisterschaft 2016 in Frankreich, um sich in Marseille das Spiel zwischen England und Russland anzusehen.

Wo Sie uns finden…

Vladimir erzählte, dass er schlecht vorangekommen sei, nachdem er Minsk in Weißrussland passiert hatte. In Warschau hatte er spontan entschieden, über Berlin zu fahren und wollte es eigentlich an diesem Tag bis Köln geschafft haben. Das drohende Gewitter und seine Müdigkeit hatten ihn zu uns geführt. Unsere Unterhaltung fand mit Händen und Füßen und ein paar Brocken Englisch statt. Er bat, am nächsten Morgen ausschlafen zu dürfen und tauchte tatsächlich erst gegen Mittag des nächsten Tages wieder auf. Nachdem er ausgiebig gefrühstückt hatte, zog er eine dicke Rolle Euroscheine aus der Tasche und machte sich auf den Weg, nicht ohne vorher noch die deutschen Autobahnen gelobt zu haben.

Als wir einige Tage später von den Ausschreitungen wildgewordener Hooligans nach dem Fußballspiel zwischen England und Russland hörten, waren wir sicher, dass „unser Vladimir“ nicht dabei war. Schon allein aus Angst um sein Motorrad.

Sie finden uns auch auf der Hälfte der ca. 400 km langen Römer-Lippe-Route. „Fahrradbegeisterte können hier Römerkultur und Wassererlebnis zwischen Detmold und Xanten bequem vom Sattel aus erleben.“ So steht es in der Broschüre. Wir liegen ebenfalls im südlichen Teil der Ostroute der 100-Schlösser-Route durch das Münsterland und auf der Gartenschauroute, die mehrere Orte verbindet, in denen mal eine Landesgartenschau stattgefunden hat. Auch, wenn Sie den gut frequentierten Fernradweg von den Niederlanden nach Prag nehmen, kommen Sie irgendwo auf der ca. 1.100 kilometerlangen Strecke bei uns vorbei. Außerdem liegen wir 6 Kilometer von einer kleinen Ortschaft namens Göttingen entfernt. Warum das wichtig ist, werden Sie noch erfahren.

Wenn Sie auf dem Weg von Stockholm nach Rom sind, empfehle ich Ihnen, nicht zu uns zu kommen. Es ist besser, die Autobahnen über Hamburg, Hannover, Würzburg und München nach Italien zu nehmen. Auf Ihrer Fahrt liegt, südlich von Kassel, Bad Hersfeld am Wegesrand, ein guter Ort für eine Zwischenübernachtung. Das dachte sich auch eine schwedische Familie, die auf eben diesem Weg in die Ferien war. Die Übernachtung buchten sie allerdings bei uns, in Herzfeld. Das liegt fast 200 km weiter nordwestlich. Leider waren ihnen solche Feinheiten der deutschen Sprache bei der Buchung nicht aufgefallen. Herzfeld und Hersfeld klingen ja schon für uns Muttersprachler sehr ähnlich. Am frühen Nachmittag meldeten sie sich noch hoffnungsfroh und in bestem Englisch, dass sie laut Navigationsgerät gegen 21.00 Uhr bei uns wären. Ob das ein Problem sei?

Nein, sagten wir und waren zu diesem Zeitpunkt noch genauso ahnungslos wie der nette schwedische Familienvater am Telefon. Erst am Abend stellte sich heraus, dass die gebuchten Betten und der notwendige Zwischenstopp nicht am gleichen Ort lagen. Blöd, wenn der Urlaub so beginnt. Als sie ihren Fehler bemerkten, waren sie ratlos und riefen erneut an. Sollten sie mehrere Stunden Umweg auf sich nehmen, um zu uns zu kommen? Wenn nicht, wo fand sich so spät noch eine Unterkunft in Bad Hersfeld? Wir konnten uns das Dilemma nur zu gut vorstellen und wollten dem Urlaub nicht noch mehr Steine in den Weg legen. Also verzichteten wir auf die Stornogebühren für die gebuchten Zimmer, wünschten Glück bei der Hotelsuche und einen schönen Urlaub. Am anderen Ende der Telefonleitung war nichts als Dankbarkeit für unser Verständnis.

Verwechselungen des Namens müssen aber kein Hinderungsgrund sein, um bei uns zu übernachten. Stellen Sie sich mal vor, Sie hätten ein Treffen mit früheren Kollegen an der im Jahre 1732 gegründeten Georg-August-Universität in Göttingen. Dieses Göttingen liegt zwar in Südniedersachsen, ist aber in nur zwei Stunden Autofahrt von uns aus gut zu erreichen. Ein altes holländisches Ehepaar hat das genauso gemacht. Die beiden gingen ausgesprochen liebevoll miteinander um und waren Frühaufsteher. Nach der ersten Nacht bei uns wollten sie sich mittags mit den besagten alten Bekannten in Göttingen treffen und den Vormittag für einen Spaziergang in unserem nahen Schlosspark nutzen. Eher zufällig kamen wir auf ihr Vorhaben zu sprechen und er fragte uns, wo er denn am besten parken könne, wenn er zur Universität wolle. Ich glaubte mich verhört zu haben. „Universität?“, fragte ich nach und muss wohl sehr irritiert ausgesehen haben. Und ja, bestätigte ich, Göttingen liege ca. 6 Kilometer weit entfernt. „Und die Universität?“ kam es vorsichtig und auch auf seinem Gesicht zeigte sich jetzt Unsicherheit.

Göttingen, erklärte ich ihm, liege zwar gleich um die Ecke. Doch das sei eher eine Bauernschaft als ein eigenständiger Ort. Mir dämmerte langsam das wahre Ausmaß der Namensverwechselung und so gab ich nur vorsichtig zu, dass unser kleines Göttingen mit seinen ca. 500 Einwohnern meines Wissens nach zwar ein exklusives Möbelhaus aber derzeit noch keine eigene Universität habe. Dann verschwand ich in der Küche, um den beiden einen peinlichen Moment zu ersparen. Wir rechneten damit, dass sie nun abreisen würden. Doch sie blieben, brachen gleich nach dem Frühstück in die Universitätsstadt Göttingen auf und waren abends gegen 20.00 Uhr wieder da. Den Spaziergang im nahen Schlosspark holten sie am nächsten Morgen nach.

Zur StartseiteBlog abonnieren

 

Haus-Tourneur

Gemeinde Lippetal

Römer-Lippe-Route

 

Veröffentlicht von

Hallo ich bin Ulrike Tourneur, Geschichtenerzählerin aus dem Herzen Westfalens. Ich schreibe über das Leben, unser kleines Bed & Breakfast, interessante Menschen und Begegnungen und meine Heimat.

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.